Über uns

Wer ist die gid?

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Dienstleistungen (gid) erbringt und vermittelt Dienstleistungen in Entwicklungs- und Schwellenländer – insbesondere im zentralasiatischen Raum. Im Fokus stehen dabei technische und wirtschaftliche Beratungsleistungen. Damit unterstützt die gid die Entwicklungsarbeit in besagten Ländern auf der einen Seite und die Exportförderung deutscher Unternehmen auf der anderen. Dafür ist die gid u. a. eng mit nationalen wie internationalen Regierungsorganisationen und NGOs vernetzt.

Warum gid?

Deutsche Unternehmen wollen ihr Know-how, ihre Dienstleistungen und ihre Produkte international anbieten und verkaufen. Gerade die Märkte in der Region Zentralasiens werden für sie zunehmend interessanter. Die Länder verfügen über Ressourcen, befinden sich im gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Aufbau und sind gleichzeitig das Tor zu anderen asiatischen Märkten.

Doch viele deutsche Unternehmen tun sich mit dem Markteintritt schwer. Die Strukturen in Ländern des zentralasiatischen Raums unterscheiden sich wesentlich von den hiesigen Strukturen in Deutschland und anderen westlichen Industriestaaten. Die Herausforderungen sind gänzlich andere. Hinzu kommt – teils gefühlt, teils real – eine politische und gesellschaftliche Unsicherheitslage. Hier unterstützt die gid. Sie berät Unternehmen, vermittelt zwischen dem deutschen und zentralasiatischen Wirtschaftsraum, überträgt und erbringt Dienstleistungen im Auftrag deutscher Unternehmen in bzw. nach Zentralasien.

Das Netzwerk der gid

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Dienstleistungen verfügt über breite wirtschaftliche Kontakte in Deutschland und in der Region Zentralasiens. Ihr zur Seite stehen Berater mit internationaler Expertise in den Bereichen Wirtschaft, Politik und Bildung. Zudem verfügt die gid über ein Netzwerk aus Partnerunternehmen, das sich in einem steten Wachstum befindet.